Navigation

Klett und Balmer Verlag

Menü

Grundlagen der Informatik für Schweizer Maturitätsschulen - Didaktik

Die Lehrwerksreihe in einer Videopräsentation

In einer Videopräsentation zeigen Mitwirkende der neuen Lehrwerksreihe den Aufbau und erste Inhalte des Bandes «Robotik und Programmieren». Die Videomitschnitte wurden uns freundlicherweise vom Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatik (ABZ) zur Verfügung gestellt.

Nicole Roth, 16 Minuten

In der Aufzeichnung dieses Webinars finden Sie die Frage beantwortet, weshalb es sinnvoll sein kann, an Gymnasien Robotik zu unterrichten. Anschaulich wird die Anwendung von geeigneten Robotern und der Einsatz im Unterricht präsentiert.

Urs Hauser, 22 Minuten

Didaktisches Konzept

Aktives Handeln und Konstruktionismus

Lernen durch aktives Handeln wird durch das Konstruktionismus-Konzept von Seymour Papert vertieft. «Learning by getting things to work» drückt den Ansatz am besten aus. Es geht darum, durch eigenständige, konstruktive Arbeit Neues zu erlernen sowie Gesetzmässigkeiten, Funktionalitäten oder auch Beweggründe zu untersuchen, zu bewerten und darüber zu reflektieren und zu diskutieren. Die dabei wahrgenommenen Effekte motivieren die Schülerinnen und Schüler.

Innovationen ermöglichen

Echte Expertise (Kompetenz) im Bereich Informatik ist heute der Schlüssel für Innovation. Alles, was die Menschen verinnerlicht haben, versuchen sie effizienter und zuverlässiger mittels Automatisierung zu erledigen. Ohne Informatikwissen versteht man das heutige Informationszeitalter nicht und kann sich in den meisten Berufen nicht mehr behaupten. Automatisierungsprozesse mitzugestalten wird zum essenziellen Bestandteil der Arbeitswelt der Zukunft.

Kritisches Denken

Die historische Methode erlaubt es, Entdeckungen und Erfindungen in ihrer Entstehung nachzuahmen. Nur wer Schritt für Schritt die Entwicklung der grundlegendsten Konzepte miterlebt, gewinnt ein tiefes Verständnis, aus dem Neues resultieren kann.

  • Es werden keine reinen Fakten, Modelle oder Methoden gelehrt.
  • Entstehungsprozesse und Gesetzmässigkeiten sollen durch Beobachten und Experimentieren entdeckt werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen, Hypothesen zu formulieren und zu überprüfen.
  • Sie lernen Wissen anzuwenden, neue Produkte herzustellen, deren Funktionalität zu testen, Forschungsinstrumente zu bauen usw.

Probekapitel aus «Programmieren und Robotik»

Hier gehts zum Probekapitel

Weitere Informationen und Beratung