Navigation

Menü

Didaktik

Didaktische landkarte die buchstabenreise

Die Leitideen der «Buchstabenreise»

Der Sprachunterricht mit der «Buchstabenreise» besteht aus angeleiteten Sequenzen und Arbeitsphasen, die durch die Kinder selbstständig organisiert werden.

Das Sprachbuch bildet jeweils den Ausgangspunkt für die Sequenz «Treffpunkt». Sie dient dem Aufbau gemeinsamer Spracherfahrungen in der Lerngruppe.

Im «Sprachtraining» arbeiten die Kinder an Aufgaben, die wichtige Teilkompetenzen ansprechen. Die Aufgabenstellung und der zeitliche Umfang der Arbeiten sind vorgegeben, die Reihenfolge beim Erledigen können die Kinder selber wählen.

Das «Sprachatelier» bietet den Kindern grosse Spielräume bei der Gestaltung der Aufgaben. Sie wählen, in welchem Bereich sie sich vertiefen möchten. Durch die Individualisierung der Arbeit werden die unterschiedlichen Entwicklungen der Kinder anerkannt.

Beurteilen und Fördern

Zur Beurteilung der Teilkompetenzen des Schriftspracherwerbs gibt «Die Buchstabenreise» der Lehrperson ein praktisches Werkzeug in die Hand: den Bogen «Sprachkompetenzen einschätzen». Damit kann sie die einzelnen Kinder nach klaren Kriterien beobachten und die Bemerkungen in einem Raster festhalten. Dieser dient als Grundlage für Fördermassnahmen. Die Lernstandbestimmung «Das kann ich schon!» zur allgemeinen Einschätzung der Lese- und Schreibentwicklung wird in regelmässigen Abständen verwendet. Aus den Kopiervorlagen wählt die Lehrperson jene aus, die aufgrund des beobachteten Lernstands am besten zur Förderung des einzelnen Kindes geeignet sind.

Figuren verkörpern Arbeitstechniken

«Die Buchstabenreise» hält die Kinder dazu an, gewisse Arbeiten selbstständig auszuführen. Zur Unterstützung dieser Arbeitshaltung werden Figuren eingeführt, die Arbeitstechniken verkörpern. Die Figuren kommen im Sprachbuch, im Arbeitsheft und auf den Kopiervorlagen vor.

Anna steht für das Trainieren, das Dranbleiben an einer Sache.

Nino zeigt an, dass das Kind kreativ sein darf.

Ali steht für konzentriertes und genaues Arbeiten.

Lea weist die Kinder darauf hin, dass sie selbst zuerst versuchen sollen, die Aufgabe zu verstehen. Lea denkt und forscht gerne.

Die beiden Tierfiguren Yoyo und Xerxes, Katze und Hund, weisen auf das Arbeiten zu zweit hin.

Didaktik anna die buchstabenreise
Didaktik nino die buchstabenreise
Didaktik ali die buchstabenreise
Didaktik lea die buchstabenreise
Didaktik yoyo xerxes die buchstabenreise

Weitere Informationen und Beratung