Navigation

Klett und Balmer Verlag

Menü

alt
  • 1. Zyklus
  • 2. Zyklus
  • 3. Zyklus
  • Deutsch

Die Sprachstarken 2–9

Lesekompetenzen fördern – stufenübergreifend

«Die Sprachstarken» sichern einen nachhaltigen Aufbau und die Vertiefung von Lesekompetenzen über drei Zyklen hinweg. Ein Prozess, der durchdacht angegangen werden will.

Das Leseverständnis hat eine fächerübergreifende Funktion. Insbesondere dann, wenn eine Lehrperson neben Deutsch noch weitere Fächer unterrichtet, kommt der Nutzung von Synergien eine wichtige Rolle zu. Denn auch wer eine Mathematikaufgabe lösen oder ein Lied singen will, muss nicht nur lesen können, sondern vor allem den Inhalt verstehen. Diese Synergien werden in den «Sprachstarken» durch eine fächerübergreifend anwendbare Lesestrategie ermöglicht. Um einen Text zu verstehen, geben «Die Sprachstarken» durch die vier Leseschritte einen unterstützenden Rahmen vor. Dabei werden, nach den Gedanken zum Vorverständnis, Fragen an den Text gestellt, die unterschiedliche Textkompetenzen verlangen: «Fragen zum Nachschauen», die sich direkt beantworten lassen und sich für Multiple-Choice-Fragen eignen, «Fragen zum Verstehen», die durch das Zusammensetzen verschiedener Informationen aus dem Text beantwortet werden können, und «Fragen zum Nachdenken», für deren Beantwortung das gerade erworbene Wissen zu demjenigen aus der eigenen Lebenswelt in Beziehung gesetzt werden muss – eines der wesentlichen Bildungsziele der Schule.

Die vier Leseschritte als Konstante

In der Grafik rechts werden die vier Leseschritte dargestellt, die sich als Konstante durch sämtliche Bände der «Sprachstarken» ziehen. Stephan Nänny ist ehemaliger Dozent für Fachdidaktik Deutsch und NMG an der Pädagogischen Hochschule Thurgau und wirkt als Autor bei den «Sprachstarken 2–9» mit. Er erklärt: «Bereits ab Band 2 der ‹Sprachstarken› finden erste Begegnungen mit den vier Leseschritten statt, jedoch noch auf einer impliziten Ebene. In Band 5 werden die Leseschritte dann erstmals auch explizit an die Lernenden vermittelt, zum Beispiel via Karteikarten.» Der Aufbau dieser Schritte erfolgt während acht Schuljahren, bis hin zu Band 9, dem Abschlussband des Lehrwerks. Die Lesekompetenz wird zudem im neu entwickelten Lese- und Schreibtraining (auf den blauen Seiten im Arbeitsheft) gestärkt. So steht in Band 4 das Training der Lese- und Schreibflüssigkeit im Fokus. Vertiefende Informationen zum Aufbau finden die Lehrpersonen in den Begleitbänden, eine detailliertere Einsicht in die Leseschritte im Didaktikband der «Sprachstarken 2–6».

diesprachstarken.ch


Weitere Artikel zum Thema

Teaser-ca-bouge-1-2-klett-und-balmer
  • Französisch
  • 3. Zyklus

Ça bouge 3

Lektion to go: Verkehrte Welt im Französisch­unterricht

Die Télescopes von «Ça bouge» können Sie unabhängig vom Französischlehrwerk einsetzen. Wir zeigen Ihnen hier Schritt für Schritt, wie Sie mit ­Schülerinnen und ­Schülern der 7. Klasse in vier Lektionen das Télescope A, «Le monde à l’envers», erarbeiten.

  • Yvonne Bugmann
  • 15.01.2019
Teaser prisma klett und balmer
  • Natur & Technik
  • 3. Zyklus

Prisma 1

Lektion to go: Alles sauer?

Mit «Prisma» vermitteln Sie nicht nur Wissen und Theorie, sondern Sie wecken bei Ihren Schülerinnen und Schülern ­Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen. Am Beispiel der Unterrichtseinheit «pH-Wert und Indikatoren» (Band 1, Thema «Stoffe und ihre Eigenschaften») zeigen wir Ihnen, wie Sie mit «Prisma» drei Lektionen forschend-entdeckenden Unterricht für die 7. Klasse differenziert gestalten.

  • Yvonne Bugmann
  • 14.05.2019
19 prisma 1 rundgang 3 2019 klett und balmer
  • Natur & Technik
  • 3. Zyklus

Prisma

«Ich kenne kein anderes Buch so gut wie ‹Prisma›»

Im Frühjahr 2020 erscheint Band 2 von «Prisma», unserem Lehrwerk für den Natur-und-Technik-Unterricht auf der Sekundarstufe I. Co-Projektleiterin Eva von Wyl sagt, welche Themen behandelt werden und was das Lehrwerk so erfolgreich macht.

  • Yvonne Bugmann
  • 29.08.2019
30 zeitreise 1 rundgang 3 2019 klett und balmer
  • 3. Zyklus
  • Natur & Technik

Zeitreise

Der Kaiser und die Fake News

Das Geschichtslehrwerk «Zeitreise» für die Sekundarstufe I ist extrem beliebt und in fast allen Kantonen im Einsatz. Bei einem Schulbesuch an der Bezirksschule Wettingen zeigt sich, was das Lehrwerk ­spannend macht – und dass schon Napoleon Fake News verbreitete.

  • Yvonne Bugmann
  • 03.09.2019