Navigation

Menü

Inhalt

Die Semesterhefte für die Primarschule enthalten je zwei Unités, ein Mini-Projet sowie zwei Doppelseiten mit «Télescopes» zum Einsatz in Klassen mit drei Wochenstunden. In Klassen mit zwei Lektionen pro Woche können die «Télescopes» zur Differenzierung eingesetzt werden.

«Ça bouge 1.1» – erstes Semester 5. Klasse

1. Une aventure au Château de Chillon: In der ersten Unité lesen die Schülerinnen und Schüler einen dreisprachigen Prospekt des Schlosses. Sie lernen, sich zu begrüssen, zu verabschieden und vorzustellen, und verfassen einen Eintrag für das Gästebuch des Schlosses. Auf einem bunten Spielplan reisen sie zudem durch die verschiedenen Schlossräume.

Télescope A: Bei diesem «Télescope» dreht sich alles um ein französisches Lied.

2. La fête des couleurs: Die Schülerinnen und Schüler lernen ein Farbenfest in Frankreich kennen. Dabei werden sie mit einigen Farben und Kleidungsstücken vertraut, singen auf Französisch und gestalten eine Einladung zum Farbenfest, das sie in der Klasse inszenieren.

Télescope B: Das «Jeu des continents» führt die Schülerinnen und Schüler durch die ganze Welt.

3. Battez les cartes: In diesem Mini-Projet machen die Schülerinnen und Schüler Bekanntschaft mit einem französischen Kartenspiel und stellen eigene Spielkarten her. Auf spielerische Weise lernen sie nebenbei das Vokabular rund um das Thema Familie und stellen ihre «Spiel-Familie» vor.

Seite 8 9 semesterheft 1 1 ca bouge 1 2 978 3 264 84050 6 klett und balmer

«Ça bouge 1.2» – zweites Semester 5. Klasse

4. slowUp Lac de Morat: Verschiedene Verkehrsmittel und Routen stehen im Mittelpunkt dieser bewegten Unité. Die Schülerinnen und Schüler lernen den authentischen Routenplan kennen, planen ihren slowUp-Parcours, hören Berichte von slowUp-Teilnehmenden und führen ein interessantes Experiment durch.

Télescope C: Nur wenn die Schülerinnen und Schüler alle verschlüsselten Nachrichten auflösen, gelangen sie ans Ziel des «Parcours secret».

5. Le Pan Bagnat – un sandwich de Nice: Die Schülerinnen und Schüler lernen ein typisch südfranzösisches Sandwich kennen und schreiben das Rezept für ihr Lieblingssandwich. Sie lernen, auf Französisch zu sagen, welche Lebensmittel sie mögen und welche nicht. Abgerundet wird die Unité mit der Präsentation einer Kochshow.

Télescope D: Mithilfe einer Lesespur wandern die Schülerinnen und Schüler durch den verzwickten Wunderwald.

6. J’aime la musique francophone: In diesem Mini-Projet tauchen die Schülerinnen und Schüler in die französische Musikwelt ein und stellen ihre eigene Hitparade vor. Sie erzählen von ihrem Umgang mit Musik und befragen andere.

Seite 26 27 semesterheft 1 2 ca bouge 1 2 978 3 264 84051 3 klett und balmer

«Ça bouge 2.1» – erstes Semester 6. Klasse

1. Les inventions, ça bouge: In dieser Unité lesen die Schülerinnen und Schüler einen Comic über einen Erfinder und erhalten Infos zu einem Wettbewerb für junge Erfinderinnen und Erfinder in Frankreich. Sie hören den Bericht eines jungen Tüftlers und lernen seltsame Erfindungen kennen. Schliesslich kreieren sie selbst ein Flugobjekt aus Papier.

Télescope A: Im «Atelier BD» stellen die Schülerinnen und Schüler eigene Comics her.

2. Rendez-vous avec les animaux: Die zweite Unité führt die Schülerinnen und Schüler in die Tierwelt. Sie lesen den Tagesablauf eines jungen Elefanten und hören die Lautsprecherdurchsagen eines Zoos. Danach beschreiben sie ihren eigenen Tagesablauf und lernen die Uhrzeiten kennen. Zum Abschluss dieser Unité präsentieren die Lernenden ihr Lieblingstier.

Télescope B: Die «Semaine du goût» dient als Vorbild für dieses «Télescope», das die Kinder in die Welt der Geschmäcker entführt.

3. L’Europe, c’est nous: Die dritte Unité hält Informationen zu Europa in mehreren Sprachen bereit. Die Schülerinnen und Schüler vergleichen europäische Weihnachtsgrüsse und reden über Sprachen und Länder in Europa. Das Präsentieren und Durchführen verschiedener Sprachspiele bildet den Abschluss des ersten Hefts für die 6. Klasse.

Seite 58 59 semesterheft 2 1 ca bouge 1 2 978 3 264 84060 5 klett und balmer

«Ça bouge 2.2» – zweites Semester 6. Klasse

4. Le monde des détectives: Das vierte Heft beginnt mit einer spannenden Detektiv-Lesespur, die den Schülerinnen und Schülern gleichzeitig einige Besonderheiten der Romandie näherbringt. Sie lernen Wegbeschriebe verstehen und verfassen und erstellen Phantombilder, um die gesuchten Personen zu finden. Am Ende dieser Unité entstehen eigene Detektiv-Rätsel.

Télescope C: Die Schülerinnen und Schüler werden zu Detektivinnen und Detektiven und suchen auf spielerische Art und Weise den Dieb.

5. Salut les Romands: Der Bezug zur Romandie ist ein wichtiger Baustein in «Ça bouge». So kann man in der fünften Unité eine Audio-Botschaft einer Klasse aus der Romandie hören und selbst eine verfassen. Die Kinder singen ein dreisprachiges Lied aus der Region der Sprachgrenze. Sie lernen Ausflugsvorschläge kennen und planen eine Exkursion in die Westschweiz.

Télescope D: Rhythmus und Sprechgesang stehen im Zentrum dieses «Télescopes», in dem die Kinder eine eigene kleine Darbietung vorbereiten.

6. Tous en scène!: Das letzte Thema der Primarschule widmet sich dem Theater. Einerseits geht es darum, einen Sketch auf Französisch zu verstehen und eine Person zu beschreiben. Anderseits kreieren die Schülerinnen und Schüler eine eigene Rolle und betreten damit die «Bühne».

Seite 16 17 semesterheft 2 2 ca bouge 1 2 978 3 264 84061 2 klett und balmer

Weitere Informationen und Beratung