Navigation

Menü

Didaktik

Themen- und handlungsorientierter Ansatz

Ausgehend von attraktiven Sachthemen führen die Schülerinnen und Schüler Aktivitäten durch und bearbeiten projektartige Aufträge (Tasks). Die vielfältigen Tasks geben ihnen die Möglichkeit, das Erlernte direkt anzuwenden. Grundlage für die Aufträge bilden authentische Materialien wie Texte, Fotodokumentationen und Filme.

Didaktik der Mehrsprachigkeit

«New World» orientiert sich an einer Didaktik der Mehrsprachigkeit. Es fordert die Schülerinnen und Schüler auf, ihr Vorwissen über andere Sprachen zu nutzen. So lernen sie, ihr Sprachwissen zu vernetzen und die sprachliche und kulturelle Vielfalt zu schätzen.

Kompetenzorientiert

«New World» ist kompetenzorientiert und entspricht somit dem Lehrplan 21. Neben den Sprachhandlungskompetenzen – Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben – spielt der Erwerb von Lernstrategien eine zentrale Rolle. Auch wird das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für verschiedene Sprachen und Kulturen gefördert.

Vielfältige Möglichkeiten zur Differenzierung

«New World» bietet eine sorgfältig abgestufte Differenzierung. Die Schülermaterialien sind in einer Version für Grundanforderungen (G) und einer Version für erweiterte Anforderungen (E) erhältlich. Innerhalb dieser Ausgaben sowie auf der lehrwerkseigenen Website sorgen offene Aufgabenstellungen und differenzierende Aufgaben für zusätzliche Unterstützung und Förderung.

Förderung der Lernerautonomie

Die breite Auswahl an Übungs- und Vertiefungsmöglichkeiten ist im Schülermaterial klar gekennzeichnet. Das unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim selbstständigen Lernen. Auch das digitale Angebot auf der lehrwerkseigenen Website ist auf die Vorkenntnisse der Lernenden ausgerichtet.

Bestens unterstützt durch die Begleitmaterialien

Die Materialien für die Lehrpersonen helfen bei der Planung und Durchführung des Unterrichts. Sie umfassen eine Jahresplanung, zahlreiche Hinweise zur Differenzierung, Arbeitsblätter, Lernkontrollen sowie eine Film-DVD.

Breit erprobt und praxistauglich

Die Materialien von «New World» wurden in den Passepartout-Kantonen Bern, Freiburg und Solothurn jeweils während eines ganzen Schuljahres erprobt. Die Rückmeldungen der Lehrpersonen bildeten die Grundlage für die Überarbeitung und flossen somit stark in die endgültige Version ein.

«New World» entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Passepartout-Projekt, einer interkantonalen Kooperation, zu der sich die Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Solothurn und Wallis zusammengeschlossen haben.

Weitere Informationen: www.passepartout-sprachen.ch

Weitere Informationen und Beratung