Navigation

Menü

Projektteam

Das «Schweizer Zahlenbuch» ist in den meisten Deutschschweizer Kantonen verbreitet. Es beruht auf dem didaktischen Konzept der beiden Dortmunder Mathematikdidaktiker Erich Ch. Wittmann und Gerhard N. Müller, die ein wissenschaftliches Projekt zur Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts aller Stufen gründeten.

Aus diesem Projekt, bekannt unter dem Namen «mathe 2000», sind «Das Zahlenbuch», das «Schweizer Zahlenbuch» sowie die zahlreichen unterstützenden Anschauungs- und Arbeitsmittel hervorgegangen.

Heute steht «mathe 2000» im ganzen deutschsprachigen Raum für ganzheitliches, nachhaltiges mathematisches Lernen und für praxistaugliche Materialien.

Autoren des «Schweizer Zahlenbuchs 1 bis 4»

Das «Schweizer Zahlenbuch» ist eine umsichtig realisierte Bearbeitung des ursprünglichen «Zahlenbuchs».

Elmar Hengartner unterrichtete Mathematikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule in Zofingen. Im Rahmen der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung leitet er derzeit zahlreiche Kurse.

Gregor Wieland unterrichtete Mathematikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule und an der Universität Freiburg. Heute ist er als Kursleiter in der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung tätig.

Autorin und Autoren des «Schweizer Zahlenbuch 5 und 6»

Walter Affolter unterrichtete Realklassen in Sigriswil BE. Heute ist er als Kursleiter in der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung tätig.

Heinz Amstad leitete das schulische Brückenangebot im Kanton Zug und unterrichtet Mathematik. Seine langjährige Berufserfahrung als Primar- und Sekundarlehrer hat er als Mitautor bei der Entwicklung eingebracht.

Monika Doebeli ist Mathematikerin und unterrichtete Mathematikdidaktik in Rorschach. In ihrem Mathematik- Atelier in St. Gallen betreut sie Schulkinder mit Lernschwierigkeiten und bereitet Mittelstufenkinder auf die Oberstufe vor.

Gregor Wieland unterrichtete Mathematikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg und an der dortigen Universität. Heute ist er als Kursleiter in der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung tätig.

Autorinnen der Heilpädagogischen Kommentare 1 bis 6

Margret Schmassmann ist diplomierte Mathematikerin und Mathematikpädagogin. Sie führt eine eigene Praxis (Mathematiklabor).

Elisabeth Moser Opitz ist Professorin für Sonderpädagogik, Bildung und Integration (SBI) an der Universität Zürich.