Navigation

Klett und Balmer Verlag

Menü

Schweizer Zahlenbuch – Neuausgabe – Support und FAQ

Häufig gestellte Fragen zum «Schweizer Zahlenbuch»

Blitzrechnen

Da jüngere Schülerinnen und Schüler zuhause in der Regel keinen eigenen Laptop besitzen, wurde das Blitzrechnen mit einem Fokus auf die Arbeit mit Tablets, das heisst Touchscreens, entwickelt. Für die Arbeit mit dem Handy ist das Blitzrechnen nicht geeignet.

  • Um das Blitzrechnen zu starten, tippen oder klicken Sie eine der roten Kugeln in der Pyramide an.
  • Daraufhin wird mittels eines blauen Titels der Themenbereich angezeigt.
  • Sobald Sie auf den blauen Schriftzug tippen, gelangen Sie in die Aufgabengruppe. (Anmerkung: In Ausnahmefällen sind einer roten Kugel zwei Themenbereiche zugeteilt. Nachdem Sie auf die rote Kugel getippt haben, erscheinen in diesem Fall zwei blaue Titel mit unterschiedlichen Themenbereichen. Wählen Sie einen davon aus, gelangen Sie zur entsprechenden Aufgabengruppe.)
  • Die Übung wird über den Enter-Pfeil gestartet. Den blauen Pfeil tippen Sie nach jeder Rechnung an, damit die Eingabe erfolgt.
  • Die richtige Antwort wählen Sie mit Tippen oder Klicken auf die abgebildete Zahlenreihe. Die Zahlentasten der Tastatur können nicht für die Eingabe verwendet werden.
  • Gibt die Schülerin oder der Schüler eine falsche Antwort ein, wird diese nicht korrigiert. Die Übung erscheint so lange, bis die richtige Zahl eingegeben wurde.

Die Übung wird immer über den Enter-Pfeil gestartet.

Der Eingabe-Pfeil blinkt. Die Schülerin oder der Schüler kann die Übung beginnen. Nach Eingabe der Zahl ist die Enter-Taste (eckiger Pfeil) immer zweimal zu betätigen – einmal, um die Eingabe zu bestätigen, und einmal, um die nächste Übung zu starten.

Mündliche Erklärung

Mit dem Klick auf das Fragezeichen «?» erklärt eine Sprecherin die Aufgabe.

Eingabe löschen
Mit dem Kreuz-Symbol «x» nach der Taste «?» löschen Nutzerinnen und Nutzer die vorhergehende Eingabe.

Handbuch
Mit Klick auf das Buch-Symbol gelangen Sie auf die Erklärung der Funktionalitäten. Sie erhalten grundsätzliche Hilfestellung sowie eine kurze Übersicht zu den Übungen oder Details zur Didaktik.

Sie finden das ausführliche Handbuch im Hauptmenü zu Beginn des Programms oder hier für den Download.

Wir empfehlen Lehrpersonen für die Schülerinnen und Schüler Login-Pässe zu erstellen. So können sie sich mit dem QR-Code und einer 3-stelligen Zahlenfolge einfach einloggen. Die Lehrperson erstellt diesen Login-Pass und gibt ihn der Schülerin, dem Schüler mit. Wenn gewünscht, kann das Login zuhause im Browser gespeichert werden.

Den Login-Pass können die Kinder behalten und für die ganze Schulzeit nutzen. Einfach im nächsten Schuljahr wieder einmalig den neuen Nutzer-Schlüssel aus dem Arbeitsheft freischalten und schon kann weiter mit dem Blitzrechnen geübt werden.

Für das altersdurchmischte Lernen arbeiten oft Schülerinnen und Schüler aus zwei oder gar drei Stufen zusammen. Um diese Arbeitsform zu unterstützen, werden mit dem gleichen Nutzer-Schlüssel auch interaktive Übungen eine Stufe darüber sowie eine darunter angezeigt. Beispielsweise sehen Sie neben dem Blitzrechnen 1 auch bereits Blitzrechnen 2 und Blitzrechnen 3. Blitzrechnen 4 im Frühjahr 2023. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 empfehlen wir die Programme Rechentraining und Kopfgeometrie.

Mit dem Lehrplan 21 wird in der Schweiz das Einmaleins erst ab der 3. Klasse eingeführt, weshalb das Blitzrechnen digital nicht genau mit dem Schulbuch und den Karteikarten zum Blitzrechnen übereinstimmt. In dieser Übersicht zeigen wir auf, wo welcher Blitz zu finden ist und was damit geübt wird.

Ja. Sie können ein ausführliches Handbuch mit Erklärungen zu den einzelnen Übungen im Programm einsehen. Eine übersichtliche Auflistung aller Funktionalitäten und den zugehörigen Beschreibungen finden Sie hier.

Damit Sie die Erfolge Ihrer Schülerinnen und Schüler beim Blitzrechnen besser überblicken, können Sie jetzt via meinklett.ch deren Lernstand einsehen und sich bis zu drei Testresultate sowie das Ergebnis des Gesamttests anzeigen lassen.

  1. Ähnlich wie bei anderen Klett-und-Balmer-Lehrwerken kann die Schülerin und der Schüler einer Lehrperson mit der Funktion «Ansicht ermöglichen» den Einblick in das zuletzt Erledigte erlauben.
  2. Die Lehrperson startet den freigegebenen Inhalt.
  3. Mit Klick auf das Feldstecher-Icon in der Fusszeile gelangt sie zur Übersichtsliste der Resultate der Schülerin und des Schülers.

Es werden die Resultate eines jeden Kapiteltests gespeichert und aufgelistet. Die einzelnen Übungen werden nicht gespeichert.

Wichtig! Es sind maximal die drei letzten Resultate eines Kapiteltests sichtbar. Hat die Schülerin oder der Schüler den gleichen Test nur ein- oder zweimal gelöst, sind entsprechend auch nur diese Testresultate ersichtlich.

Inhalte und Lehrwerksteile

Mit dem Lehrplan 21 werden einige Kompetenzen im Einmaleins werden vom Zyklus 1 in den Zyklus 2 verschoben. Sie finden hier eine Handreichung zur besseren Übersicht.

Das bisherige «Schweizer Zahlenbuch» ist nach dem Erscheinen des jeweiligen neuen Bandes noch mindestens drei Jahre erhältlich.

Altersdurchmischtes Lernen (AdL)

Dank seinem themenorientierten, strukturierten Aufbau eignet sich das neue «Schweizer Zahlenbuch» sehr gut für den Einsatz in Mehrjahrgangsklassen. Das gemeinsame Thema schafft den Rahmen für kooperative wie individuelle Lernphasen. Die Bündelung von Themen in grössere Blöcke erlaubt den Kindern, individuell dort zu arbeiten und zu verweilen, wo für sie aktuell die besten Lernmöglichkeiten bestehen.

Die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bände sind weitgehend parallelisiert. Dies erleichtert die Planung von Lernumgebungen für den Unterricht in AdL-Klassen enorm. Die AdL-Jahresplanung zeigt auf einen Blick, welche Themenblöcke parallel unterrichtet werden können und wie viel Zeit die Lehrperson für die einzelnen Themen einrechnen kann.

Die Vernetzungsübersicht im Unterrichts-Cockpit erleichtert die Übersicht über thematisch deckungsgleiche Lernumgebungen.

Für AdL-Klassen sind editierbare Zwei- und Dreijahresplanungen verfügbar, welche die Lehrpersonen den Gegebenheiten ihrer Klassensituation anpassen können.