Navigation

Menü

Didaktik

Themen- und Handlungsorientierung

«Young World» verfolgt einen themen- und handlungsorientierten Ansatz. Vertraute Themen und Aktivitäten, die Spass machen, motivieren die Schülerinnen und Schüler zum Englischlernen. Dabei wird der Wortschatz bewusst nicht allzu stark spezialisiert.

Frische und attraktive Illustrationen ermöglichen den Kindern eine gute Verankerung des Wortschatzes. Die Arbeit mit den thematischen Panoramaseiten in den ersten beiden Jahren soll den Einstieg erleichtern und Freude bereiten.

Die Themen sind so gewählt, dass eine innere, spiralförmige Progression möglich ist. Der einmal eingeübte Wortschatz wird also später wiederholt reaktiviert.

Differenzierung leicht gemacht

Die digitalen Kopiervorlagen unterstützen die Lehrperson beim binnendifferenzierenden Unterrichten. Sie sind über den Begleitband zugänglich und umfassen Arbeitsblätter zur Unterstützung von leistungsschwachen und zur Förderung von leistungsstarken Lernenden sowie Beurteilungsbögen.

Ausserdem kann die Lehrperson für die Differenzierung auf weitere themenorientierte Materialien sowie auf die Illustrationen aus dem Pupil’s Book zurückgreifen:

  • Flash Cards: Die Bildkarten können beispielsweise bei der Einführung neuer Begriffe oder für Spiele und Aktivitäten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad verwendet werden. Entsprechende Hinweise finden sich im Teacher’s Book.
  • Stories: Sie sind als individuelle Ergänzung zu Band 1 und 2 für starke Schülerinnen und Schüler gedacht.
  • Vocabulary Trainer: Er ist zu Band 3 und 4 erhältlich und bietet Wiederholungs- und Vertiefungsübungen zu den wichtigsten Wörtern der jeweiligen Unit.
  • Interactive Exercises: Die ab Band 3 im Activity Book integrierten Übungen dienen dem individuellen Üben und Vertiefen der Inhalte.

Lehrplangerecht

«Young World» orientiert sich an den Schweizer Lehrplänen und am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Die vier Bände führen auf das Kompetenzniveau A2.2 in den rezeptiven und auf A2.1 in den produktiven Fertigkeiten.

Mit «Young World» können Sie auch nach Lehrplan 21 unterrichten. Die Kompetenzraster mit den Angaben, wo welche Kompetenz eingeführt und bearbeitet wird, finden Sie im Teacher’s Book oder als PDF unter Downloads.

Vermittlung von Sprachstrukturen

Im Verlauf der vier Bände steigern sich die Ansprüche stufengerecht.

Mit Band 1 und 2 eignen sich die Kinder erste grammatische Strukturen intuitiv an. Erst die Band 3 und 4 führen sie behutsam an einen expliziten Umgang mit Sprachstrukturen heran. Nun enthält jede Unit eine Key-Language-Seite, welche die Kinder motiviert, Strukturen zu entdecken, zu untersuchen und danach einzuüben.

Lernerautonomie

Selbstgesteuertes und selbstreflektiertes Lernen ist Teil des Konzepts von «Young World». In den Activity Books 3 und 4 steht den Schülerinnen und Schülern eine Trainingssoftware für Grammatik und Wortschatz zur Verfügung. In allen vier Bänden finden sie am Ende des Activity Books ihr eigenes Englisch-Portfolio für die Selbstreflexion und um ihre sprachlichen Fortschritte zu dokumentieren.

Language and cultural awareness

«Young World» fördert die Sensibilität für unterschiedliche Sprachen. Die Vernetzung mit bekannten Sprachen (besonders Deutsch und später Französisch) hilft, das Sprachenbewusstsein zu stärken. Hinweise zur Language Awareness sind in den Teacher’s Books explizit ausgewiesen.

Auch die soziokulturelle Komponente ist präsent: Durch die auf verschiedene Kulturen Bezug nehmenden Übungen können die Kinder Parallelen und Unterschiede zwischen ihrer eigenen Umgebung und anderen Kulturen feststellen, diskutieren und diese besser verstehen lernen.

Wertvolle Unterstützung für die Lehrpersonen

Nützliche Übersichten, detaillierte Vorgehensvorschläge, Step-by-step-Anleitungen, alle Lösungen, dazu auch noch kulturelle und landeskundliche Hinweise machen aus den Teacher’s Books eine äusserst komfortable Schaltstelle, die auch unerfahrenen Lehrpersonen eine grosse Sicherheit im Fremdsprachunterricht schenkt.

Weitere Informationen und Beratung