Navigation

Menü

Didaktik

Einbezug der Teilnehmenden

Das Lehrwerk thematisiert die Aussenerfahrungen der Teilnehmenden. Dadurch können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten zum Unterricht beitragen. Der handlungsorientierte Unterricht basiert auf kommunikativen Aufgaben, und die Lernenden setzen sich selbsttätig mit dem Lerngegenstand auseinander. Dabei entwickeln sie Lernstrategien, die sie im Laufe der Zeit zu einem eigenen Repertoire an Lerntechniken aufbauen. So übernehmen sie Verantwortung für den eigenen Lernprozess.

Handlungsorientierung

«Deutsch in der Schweiz» trägt zur sozialen und beruflichen Integration der Deutschlernenden bei. Das Lehrwerk ermöglicht den Kursteilnehmenden, die sprachlichen Mittel zu erwerben, um am gesellschaftlichen Leben in der Schweiz teilzuhaben – sowohl im privaten, nachbarschaftlichen wie auch im öffentlichen Raum, in der Arbeitswelt oder im Erwachsenenbildungsbereich.

Der Spracherwerbsprozess wird in «Deutsch in der Schweiz» durch ausserschulische Impulse und Sprachsituationen unterstützt und geprägt. Produktive Kenntnisse der deutschen Sprache sowie rezeptive Grundkenntnisse der lokalen Mundartvarianten befähigen die Lernenden, mit Deutsch- und/oder Mundart sprechenden Personen zu kommunizieren.

Weitere Informationen und Beratung