Veranstaltungen – Rückblick


1. Impulstag in Olten

Am 30. März haben über 190 Lehrpersonen den ersten Impulstag in Olten besucht. Referate, Workshops sowie die Lehrmittelausstellung und ein kulinarisches Anbot sorgten für einen abwechslungsreichen und inspirierenden Tag.



zu den Impressionen



Swiss Education Days 2016

Vom 8. bis 10. November 2016 fand die grösste Bildungsmesse der Schweiz erstmals unter dem Namen Swiss Education Days in Bern statt. Auf die Besucherinnen und Besucher wartete ein vielfältiges Angebot und eine ausführliche Beratung.



zu den Impressionen



Mit dem «mathbuch» sicher in die berufliche Zukunft

Rund 110 Lehrerinnen und Lehrer folgten der Einladung des Klett und Balmer Verlags nach Luzern: Am 10. September 2016 fand dort an der Pädagogischen Hochschule die Tagung «Mit dem ‹mathbuch› sicher in die berufliche Zukunft» statt. Ein Highlight war das Einführungsreferat von Rudolf Strahm.



zu den Powerpoint-Präsentationen und den Impressionen




Mathematiktagung in Winterthur zog mehr als 200 Teilnehmende an

Am 19. März 2016 fand in Winterthur die Mathematiktagung zum «Schweizer Zahlenbuch» statt. Sie stand unter dem Thema «Das Schweizer Zahlenbuch und die aktuellen Herausforderungen im Unterricht». Der Anlass stiess auf grosses Interesse: mehr als 200 Personen nahmen trotz schönstem Frühlingswetter an der Tagung teil. Nach dem Einführungsreferat von Prof. Dr. Anna Susanna Steinweg von der Universität Bamberg standen den Teilnehmenden sieben Seminare zur Auswahl.




zur Powerpoint-Präsentation des Einführungsreferats und zu den Impressionen



«mathbuch 3/3+»-Präsentation in Olten mit 180 Teilnehmenden

Am 14. März 2016 fand in Olten eine Präsentation zum «mathbuch 3/3+» statt. Der Anlass stiess auf grosses Interesse: alle 180 Plätze waren ausgebucht. Beat Wälti, Mathematikdidaktiker sowie Mitautor des «mathbuchs», und Maria Marti, Sekundarlehrerin in Brügg bei Biel, stellten das Lehrmittel vor und zeigten Beispiele aus der Praxis. Schwerpunkte der Referate waren die Jahresplanung, Lehrplan 21, Differenzieren, Beurteilung sowie das Online-Angebot.



zur Powerpoint-Präsentation und den Impressionen



Erfolgreich Gespräche führen


Unsere Veranstaltung am 11. November 2015 stiess auf grosses Interesse. Die 120 Teilnehmenden erfuhren in einem aufschlussreichen und interaktiven Referat von Patrick Rohr, was Gespräche erfolgreich macht. Sechs Workshops vertieften anschliessend einzelne Gesprächssituationen aus dem Schulalltag. Der Anlass fand an der Pädagogischen Hochschule Zug in Kooperation zwischen Klett und Balmer und der PH Zug statt.

  

Rückmeldungen von Teilnehmenden:
«Besten Dank, hat mir sehr gut gefallen!»
«Komme immer gerne wieder!!»
«Das Referat von P. Rohr war spannend, lehrreich und amüsant. Vielen Dank.»


Unterlagen

Referat von Patrick Rohr

Denkinsel 2 – Schwierige Elterngespräche (Rosmarie Koller): Unterlagen bereits abgegeben

Denkinsel 3 – Konfliktgespräche mit Arbeitskolleginnen und -kollegen (Gabrielle Stauffer)

Denkinsel 4 – Schwierige Gespräche kompetent bewältigen (Simon Bieli)

Denkinsel 5 – Gespräche führen als Schulleiter/-in, als Führungsperson (Esther Gnos): ausgefallen

Denkinsel 6 – Gespräche mit auffälligen Schülerinnen und Schülern führen (Noldi Wyrsch): Unterlagen bereits abgegeben

Denkinsel 7 – Gespräche mit Eltern aus einem anderen kulturellen Umfeld (Eveline Steinger)


Impressionen



Die Deutschtagung in Olten begeisterte 140 Teilnehmende


Am 7. November 2015 fand in Olten die Deutschtagung «Wenn Literatur begeistert – einfach und kompetent unterrichten mit den Sprachstarken 7–9» statt. Sie stand im Zeichen des literarischen Lernens und wie man dieses in den Deutschunterricht mit den «Sprachstarken» integriert. Über 140 Lehrpersonen der Sekundarstufe I nahmen daran teil. Die Veranstaltung umrahmte der Spoken-Word-Künstler Simon Libsig.


 


zu den Powerpointpräsentationen und Impressionen


Referat von Prof. Dr. Roland Reichenbach

Der Erziehungswissenschafter an der Universität Zürich, beleuchtete in seinem Referat am 26. November 2014 die Bedeutung und Wirkung von Autorität, Macht und Vertrauen in der Erziehung. Dabei schlug er einen Bogen von der Antike bis zur Gegenwart und bezog historische, kulturelle, soziologische, politische und literarische Aspekte mit ein. Ein spannender Abend für alle, die sich für Erziehungsfragen in Schule und Familie interessierten.



Didacta Schweiz Basel 2014

Mehr als 17 000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher haben die diesjährige Bildungsmesse besucht und so zum Erfolg der Aussteller beigetragen. Allen Lehrpersonen, Erziehungsdirektoren, Behörden und anderen Verantwortlichen aus dem Bildungsbereich danken wir herzlich für den Besuch und freuen uns, sie auch 2016 wieder am «Puls der Bildung» anzutreffen.


 

zu den Impressionen


Referat von Prof. Dr. Margrit Stamm

«Nicht, woher die Eltern kommen, ist zentral, sondern was sie mit dem Kind tun und wie sie dies tun.» – Das ist eines der Ergebnisse aus der Forschung, die Margrit Stamm anlässlich des Referats vom 27. November in Luzern präsentiert hat.

Die Folien zu ihrem Referat über Chancen und Risiken der Frühförderung hat uns Frau Stamm freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Der fotografische Rückblick zeigt Impressionen der Veranstaltung, an der 180 Interessierte aus der ganzen Deutschschweiz teilgenommen haben.


 

Impressionen

Präsentation herunterladen



Mathematiktagung vom 9. November 2013 in Freiburg

Rund 150 Teilnehmende zählte die Tagung «Mathematik unterrichten: einfach und kompetent», die von den Verlagen Klett und Balmer sowie Schulverlag durchgeführt wurde. Im Zentrum stand das neue «mathbuch», aus dem einzelne Lernumgebungen als Grundlage für die sechs Workshops dienten. Von «äusserst wertvoll» über «motivierend» bis «super» und «begeisternd» reichten die Rückmeldungen zum Eingangsreferat von Sieglinde Waasmaier. Die Mathematiklehrerin und Autorin des Buches «Mathematik in eigenen Worten» schilderte ihre Erfahrungen mit Lernumgebungen beim Unterrichten von leistungsschwächeren Lernenden.


 

Impressionen


«Mathematik in eigenen Worten»

Folien zum Einführungsreferat von Sieglinde Waasmaier

Referat herunterladen









Mathematiktagung Winterthur 2013

Veranstaltung vom 26. Oktober 2013 

Impressionen von der Mathematiktagung an der ZHAW in Winterthur 


 

Impressionen



Mathematik unterrichten: einfach und kompetent –
Veranstaltung vom 24. November 2012

Die Folien zum Einführungsreferat von Prof. Dr. Katja Maaß, Dozentin Institut für Mathematische Bildung, PH Freiburg i. Br. «Und man braucht sie doch! – Die Lebenswelt in den Mathematikunterricht holen» stehen als PDF zur Verfügung.
Einführungsreferat herunterladen





Didacta Schweiz Basel 2012

Der Klett und Balmer Verlag und die gesamte Messeorganisation blicken auf eine erfolgreiche Didacta Schweiz zurück.


Mehr als 17'700 Fachbesucherinnen und Fachbesucher waren ein Teil dieser Veranstaltung und haben zum Erfolg der Messe beigetragen. Allen Lehrpersonen, Erziehungsdirektoren, Behörden und anderen Verantwortlichen aus dem Bildungsbereich danken wir herzlich für den Besuch und freuen uns, Sie 2014 wieder am «Puls der Bildung» anzutreffen.




Bilder sagen mehr als Worte. Deshalb hier ein paar Impressionen von der diesjährigen Didacta:
Impressionen



Authentisch leben – in Balance sein

Wir freuen uns, dass das Referat von Eva Maria Waibel am 12. September 2012 sehr gut besucht war. Als Gedankenstütze für alle, die in Wil waren oder gerne gekommen wären, stellt die Referentin die Folien ihres Referats zur Verfügung.
Referat herunterladen




«Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen»

Folien zum Referat von Prof. Dr. Daniel Süss

Die Folien zum Referat «Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen» vom vergangen 9. Mai 2012 in Thun stehen als PDF zur Verfügung.
Wir danken Herrn Süss und den Teilnehmenden für diese interessante Begegnung und die anregende Diskussion.
Referat herunterladen