Didaktik

«Geoaktiv» behandelt ausschliesslich gymnasialen Stoff gemäss den Lehrplänen für Geografie der Deutschschweizer Gymnasien. Im Zentrum des didaktischen Konzepts steht die aktive Auseinandersetzung der Lernenden mit Schlüsselthemen und - phänomenen der Erde wie: nachhaltige Entwicklung, Interkulturalität oder Globalisierung. Anspruchsvolle Aufgaben bringen die Schülerinnen und Schüler zum Recherchieren, Hinterfragen und Diskutieren. Sie lernen, Querbezüge herzustellen und Wissen zu verschiedenen Themen zu vernetzen. Das setzt einerseits eigenverantwortliches Lernen voraus, andererseits sorgt diese moderne Geografiedidaktik für nachhaltiges Lernen, das über die reine Wissensvermittlung hinausreicht.


«Geoaktiv» deckt die Themenpalette in einem ausgewogenen Verhältnis von physisch-, human- und wirtschaftsgeografischen Teilbereichen ab. Dank der Gliederung in zwölf Themen- und sieben Regionenkapitel sind alle Inhalte miteinander vernetzt. Dadurch ist es möglich, Schwerpunkte zu setzen, ohne alle Kapitel behandeln zu müssen.